Radverkehr ist nachhaltige Mobilität und ein Mehr an Lebensqualität

Das nächste RadL-Treffen

findet am Mittwoch, dem 03. April 2019 um 19.30 Uhr statt. Wir werden uns wieder im Bürgerzentrum Neue Stadtmitte treffen (zwischen Leo-Center und Stadthalle).

Sie sind wie immer herzlich willkommen.

Unter anderem werden wir die RadL-Börse vorbereiten.

Radln, Medizin und Erste Hilfe

"Radeln - Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Sanitäter"

Am Mittwoch, dem 27. März bieten wir gemeinsam mit dem DRK-Ortsverein Leonberg um 19.00 Uhr in den Schulungsräumen in der Römerstraße 132 (Feuerwache) Informationen von Dr. Joachim Quendt und David Korte, stv. Vorsitzenden des DRK, an.

Dr. Quendt wird über medizinische Aspekte des Radfahrens referieren, z.B. worauf man achten sollte, wenn man nach längerer Pause wieder mit dem Radeln beginnt. Anschließend wird nicht nur theoretisch über typische Unfallfolgen berichtet, sondern auch ganz praktisch geübt, wie man im Ernstfall erste Hilfe leisten kann.

Das für eine Radtour notwendige Verbandmaterial wird an diesem Abend zum Kauf angeboten.

Beide Referenten sind selbst ebenso engagierte wie erfahrene Radfahrer und stehen natürlich auch für Fragen der Gäste zur Verfügung.         08.03.2019

Radschnellwege im Landkreis

Auch RadL setzt sich mit der Machbarkeitsstudie auseinander, die Anfang 2019 im Kreistag präsentiert wurden. Wir werden nach Möglichkeit Informationsangebote des Landratsamtes nutzen und versuchen, in Leonberg ebenfalls eine Diskussion zum Thema zu führen. Da die Unterlagen zur Studie SEHR umfangreich sind, verlinken wir von hier aus lediglich zu den Sitzungsunterlagen des Umwelt- und Verkehrsausschuss des Kreistages.      08.03.2019

Nichts rollt mehr

Nachdem die Fahrradbeauftrage die Stadt verlassen hat, ist momentan völlig offen, wer sich ab wann wieder um die Radinfrastruktur in Leonberg kümmern wird. Bärbel Sauer, "Stabsstelle für intermodale und innovative Mobilität"beim OB, ist so beschäftigt mit der Formulierung von Anträgen und Konzepten, um aus irgendwelchen Förderquellen Gelder nach Leonberg zu lenken, dass es z.B. nicht möglich ist, die im November bei unserer gemeinsamen Stadtrundfahrt (s.u.) monierten Problemzonen zu bearbeiten. Keine Zeit bleibt da auch für die Kommission für nachhaltige Mobilität, das beratende Gremium des Gemeinderats, welches sich auch mit dem Radverkehr beschäftigen soll.     02. März 2019

Was soll das Fahrrad in der Küche?

Gerne wollen wir Sie auf die Idee eines Mitbürgers hinweisen, der darüber nachdenkt, in Leonberg ein bike-kitchen auf den Weg zu bringen. Gerne vermitteln wir bei Interesse den Kontakt oder Sie schauen direkt mal hier vorbei.      12.01.2019

DANKE

Fast 200 Menschen haben online an der Befragung des ADFC zur Situation des Radverkehrs in Leonberg teilgenommen. Vielleicht kommen sogar noch ein paar analoge Fragebögen dazu, die beim Rathaus erhältlich waren. Es sind auf jeden Fall mehr als doppelt so viele Antworten wie bei den Befragungen in den Vorjahren! Damit liegt zumindest in dieser Hinsicht Leonberg voll im Trend, denn es haben so viele Menschen wie nie zuvor an dieser Aktion des Allgemeinen Deutschen FahrradClub teilgenommen.

Die bundesweite Umfrage hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen: In diesem Jahr war die Familienfreundlichkeit des Radverkehrs das Schwerpunktthema.

Wir sind nun sehr gespannt auf die Ergebnisse, die im Frühjahr 2019 veröffentlicht werden und über die wir natürlich auf diesen Seiten berichten werden.      01. Dezember 2018

Gemeinsames RadLn mit dem Rathaus

RadL hatte Stadtverwaltung und StadträtInnen frühzeitig für den 16. November extra während der Arbeitszeit zu einer Rundfahrt eingeladen, um auf aus unserer Sicht besonders problematische Stellen aufmerksam zu machen. Während der laufenden Haushaltsberatungen und den Planungen der Parteien und Gruppierungen für die Kommunalwahlen hielten wir es für einen guten Zeitpunkt. Leider waren von Seiten der Stadt lediglich der OB und die Beauftragte für innovative Mobilität unserer Einladung gefolgt. Außerdem waren neben der Leonberger Kreiszeitung noch sieben Mitglieder des Gemeinderats motiviert, sich die Situation anzuschauen und mitzudiskutieren. Spontan wurden neben den von RadL geplanten Punkten und Orten, die im Stadtradeln-RADar! benannt worden waren, auch Stellen angefahren, die von den mitfahrenden interessierten BürgerInnen benannt wurden.
Vermutlich hat es dem Ordnungsamt an diesem Nachmittag wiederholt in den Ohren geklingelt, denn viele der angefahrenen Stellen waren gekennzeichnet durch für den Laien wenig nachvollziehbare Ausschilderungen.

OB Martin Kaufmann bat RadL um eine Liste der kritisierten Punkte und sagte zu, sich alsbald um Lösungen zu kümmern. Hier können Sie sehen, welche Löcher im Leonberger Netz wir dieses Mal moniert haben.        25.11.2018

Erfreuliche Neuigkeiten aus dem Rathaus

Wie wir erfahren haben, wurden für das nächste Jahr im kommunalen Haushaltsplan Beträge eingestellt zur Neugestaltung des Eltinger Kirchplatzes - da gehört hoffentlich auch eine ordentliche Radabstellanlage dazu.

Außerdem soll endlich die im Jahr 2014 von RadL erarbeitete Wegweisung in die und durch die Stadt umgesetzt werden.

Der schon lange diskutierte direkte Radweg entlang der B295 nach Ditzingen soll bis zum Sommer 2019 gebaut sein.

Und auch für das Radhaus am Bahnhof mit rund 50 sicheren Stellplätzen wird derzeit alles vorbereitet, um im Frühjahr 2019 mit dem Bau zu beginnen. Die Fertigstellung ist für den Sommer angekündigt...     24.10.2018

Neue Radabstellanlage an der ORS

Wir wollen an dieser Stelle die Stadtverwaltung auch mal loben.
Die schon lange von Frau Heidrun Barth, Rektorin der Ostertag-Realschule, geforderte verbesserte Radabstellanlage wurde nun wirklich wie geplant während der Sommerferien errichtet.
Endlich gibt es auch hier Bügel, an denen sich jedwedes Rad ohne Probleme anschließen lässt - die alten "Felgenkiller" wurden verschrottet.

Weiter so!         07. Oktober 2018

Pedelecs zum Ausleihen - jetzt auch in Leonberg

Nun stehen Sie auch in Leonberg am S-Bahnhof und am LEO-Center: Pedelecs von RegioRad-Stuttgart. Ganz einfach mit der PolyGo-Card des VVS auszuleihen und dann an einem ganz anderen Standort zurückgeben. Für den kleinen, feinen Ausflug zwischendurch.

Wenn Sie schon immer mal er-fahren wollten, wie das so ist mit einem Elektrofahrrad, dann sind Sie hier richtig.

Und wenn Sie noch nicht wissen, wie das funktioniert mit dem Fahrrad-Teilen, dann schauen Sie doch mal auf die Internetseiten von RegioRad. Da stehen auch die Preise und die Möglichkeiten, sich anzumelden.       01.10.2018      

AGFK unterstützt das Dienstrad-Modell

Falls Sie auch gerne in Ihrem Unternehmen das Dienstrad-Modell einführen wollen, finden Sie dafür viele Informationen auf den Seiten der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen, deren Mitglied Leonberg seit vielen Jahren ist. Außerdem können Sie sich auf den Seiten dieser beiden vermittelnden Dienstleister informieren:

JobRad Freiburg

mein-dienstrad.de

Auch das Rad-Center Leonberg arbeitet schon mit vielen Arbeitgebern in Leonberg in diesem Bereich zusammen. Herr Mayer kann Sie deshalb gut beraten, wie Sie mit dem Dienstrad in Bewegung kommen.

01. Mai 2017

Fahrradklingeln nicht zu hören

Ein aufmerksamer Leser unseres Newsletters wies uns darauf hin, dass er die eintönige, helle Fahrradklingel einfach nicht höre. Tatsächlich ist es ja so, dass mit dem Alter die höheren Frequenzen immer schlechter vom menschlichen Gehör wahrgenommen werden.

Es ist also nicht unbedingt Ignoranz, wenn mal wieder die älteren Fußgänger nicht zur Seite gehen, wenn ich mir die Seele aus dem Daumen pinge. Im Sinne eines besseren Miteinander der verschiedenen Verkehrsteilnehmer werde ich mir nun eine neue Mehrton-Klingel zulegen, um mir freie Bahn zu ertönen.                 11.11.2017

Die Lokale Agenda 21 geht ins Kino

Einige Aktive der Leonberger Agendagruppen konnten mit den Betreibern des Kinos am Autobahnkreuz vereinbaren, dass dort 1x im Monat ein spezieller Film gezeigt wird, der im "mainstream-Programm" eher nicht auf die Leinwand kommt.

Immer am 2. Mittwoch im Monat besteht um 18:00 Uhr für 5,50 Euro die Möglichkeit, das spezielle Agenda-Kino zu genießen.

Vielen Dank der Familie Lochmann für diese freudliche Kooperation!

Falls Sie Lust haben, an diesem Kinoprogramm mitzuarbeiten, melden Sie sich gerne über unser Kontaktformular. Wir vermitteln dann an die Arbeitsgruppe.

RadL als Mitglied der Agenda-Familie weist natürlich gerne auf diese neue Aktivität hin.    05.11.2017      

RadL wird 20

Am 21. Juli 2016 haben wir mit vielen Gästen bei einer kleinen thematischen Rundfahrt, viel Kuchen und einem von der Bäckerei Zachert speziell für uns gebackenen Fahrrad eine sehr schöne und gemütliche Geburtstagsfeier auf dem Marktplatz gefeiert. Das Team vom Domizil hat uns dabei aufs Beste unterstützt. Allen Gästen, Geschenkgebern und -bäckern sowie (über viele Jahre) Helfern herzlichen Dank - wir freuen uns auf die nächsten 20 Jahre. Mehr Bilder gibt es an verschiedenen Stellen auf dieser Website.

Radverkehrkonzept der Stadt

Nach langer Vorarbeit durch die damalige Beauftragte für den Radverkehr in Leonberg wurde im September 2013 das umfangreiche Konzept einstimmig verabschiedet.

Für die Umsetzung der Maßnahmen sollten jährlich 200.000 Euro bereitgestellt werden. Der Konsens im Herbst 2013 hat allerdings im Gemeinderat nicht lange gehalten. Bei den Haushaltsberatungen 2015 wurden die von der Stadtverwaltung eingeplanten 50.000 Euro mit breiter Mehrheit der Stadträte gestrichen.