Wir haben es wieder getan

Im Herbst 2018 hatte RadL dazu eingeladen, gemeinsam in der Stadt besonders problematische Stellen für den Radverkehr zu identifizieren und mit der Stadtverwaltung ins Gespräch zu kommen, wie diese Gefahrpunkte überwunden werden können.

Ein Jahr später wollten wir mal nachschauen, ob unser Eindruck stimmte, dass NIX geschehen war. Und siehe da: Nach unserer öffentlichen Einladung an Stadtverwaltung, StadträtInnen und Öffentlichkeit gab es plötzlich einen Termin im Rathaus, um über die seit Dezember 2018 im Rathaus schriftlich vorliegenden Defizite zu sprechen. Nun wurde schnelle Abhilfe versprochen.

RadL wird weiterhin prüfen, was sich tut und auch auf dieser Webseite immer wieder Defizite aufzeigen.

Ulrike Otto von der Leonberger Kreiszeitung hat auch in diesem Jahr wieder einen sehr umfassenden Artikel mit vielen Beispielen veröffentlicht, der hoffentlich ebenfalls dazu beiträgt, dass endlich Fahrt in dieses Thema kommt. Ganz im Sinne des ADFC-Mottos  #mehrplatzfürsrad      02.11.2019


Critical Mass Stuttgart feiert im Juli 2019 Rekord

2.167 Menschen auf verschiedensten Arten von Fahrrädern trafen sich am 05. Juli wie gewohnt um 18.30 Uhr am Feuersee, um gemeinsam in den Abend und durch die Stadt zu radeln. So viele Teilnehmende waren es noch nie und deshalb haben wir mal wieder ein paar Fotos gemacht, die wir hier für Sie zur Erbauung bereit stellen.

Und am nächsten ersten Freitag im Monat geht es dann am Feuersee wieder los - einfach mal vorbei kommen. (ab Leonberg kommt man übrigens mit der S-Bahn (Abfahrt 18.02 h) pünktlich und gemütlich zum Startplatz).     08.07.2019


Eindrücke von der ADFC-Radsternfahrt 2019

Um der Kampagne #MehrPlatzfürsRad Gehör zu verschaffen, radelten am Sonntag, dem 19. Mai bei anfangs fragwürdiger Wettervorhersage mehrere Tausend Fahrradfahrer*innen aus sieben Richtungen in die Stuttgarter Innenstadt. Zu unserem Auftakt in Weil der Stadt trafen rechtzeitig einige Radler der Stuttgarter ZweiRat-Kampagne ein, die um Mitternacht in Straßburg gestartet waren. Dank der erneut hervorragenden Zusammenarbeit mit der Polizei gelangten wir über Leonberg sicher und unfallfrei an unser Ziel in der Landeshauptstadt. Besonders eindrucksvoll war für uns alle auch in diesem Jahr wieder das minutengenaue Zusammentreffen mit dem Zubringer aus Richtung Marbach - Ludwigsburg.

RadL freut sich jetzt schon auf die Neuauflage im kommenden Jahr. 

Danke für die Fotos an Angelika Reimann und Annette Werbke!            15.06.2019


Nichts rollt mehr

Nachdem die Fahrradbeauftrage die Stadt verlassen hat, ist momentan völlig offen, wer sich ab wann wieder um die Radinfrastruktur in Leonberg kümmern wird. Bärbel Sauer, "Stabsstelle für intermodale und innovative Mobilität" beim OB, ist so beschäftigt mit der Formulierung von Anträgen und Konzepten, um aus irgendwelchen Förderquellen Gelder nach Leonberg zu lenken, dass es z.B. nicht möglich ist, die im November bei unserer gemeinsamen Stadtrundfahrt (s.u.) monierten Problemzonen zu bearbeiten. Keine Zeit bleibt da auch für die Kommission für nachhaltige Mobilität, das beratende Gremium des Gemeinderats, welches sich auch mit dem Radverkehr beschäftigen soll.     02. März 2019